Beißender Geruch in Verbrauchermarkt

Datum: 21. November 2017 
Alarmzeit: 09:37 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 23 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: Industriestraße 
Einsatzleiter: Ch. Birmann 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: MZF | FL Schopfloch 11/1, LF 10/6 | FL Schopfloch 43/1 
Weitere Kräfte: Fachberater Chemie, Feuerwehr Dinkelsbühl, Feuerwehr Schnelldorf, KBI, KBM, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am 21.11.17 wurde die Feuerwehr Schopfloch um 9:37 Uhr erneut zur Einsatzstelle der letzten beiden Einsätze alarmiert. Wieder sorgte beißender Geruch für die gleichen Symptome bei den Mitarbeitern (vgl. Einsatz vom 17.11.17). Nach Räumung und Sperrung der Gebäudes wurden die Mitarbeiter wieder ins Krankenhaus nach Dinkelsbühl gebracht. Die Messungen der Trupps unter Atemschutz brachten keine Ergebnisse. Nach genauer Erkundung des Lagers konnte die Ursache der Geruchsentwicklung schließlich gefunden und beseitigt werden. Nachdem ein Risiko für die Gesundheit ausgeschlossen werden konnte, wurde der Einsatz um 12:00Uhr beendet und das Gebäude freigegeben. Vielen Dank für die erneute Unterstützung durch die Feuerwehr Dinkelsbühl, den Fachberater Chemie aus Schnelldorf und den Rettungsdienst.