LKW Unfall – eingeklemmte Person

Datum: 5. Dezember 2018 
Alarmzeit: 05:48 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 4 Stunden 27 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: BAB 7 
Einsatzleiter: Ch. Birmann 
Mannschaftsstärke: 35 
Fahrzeuge: MZF | FL Schopfloch 11/1, LF 10/6 | FL Schopfloch 43/1, LF 8/6 | FL Schopfloch 42/1 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Autobahnmeisterei, Feuerwehr Dinkelsbühl, Feuerwehr Feuchtwangen, Feuerwehr Wilburgstetten, Kreisbrandinspektor, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am 05.12.18 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Schopfloch um 5:48 Uhr zu einem Einsatz auf die Bundesautobahn 7 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Gemeldet war ein LKW-Unfall mit eingeklemmter Person. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein LKW in Fahrtrichtung Ulm die Mittelleitplanke durchbrochen hat und umstürzte. Der Fahrer wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehren Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Schopfloch sicherten die Einsatzstelle ab und pumpten Kraftstoff aus dem beschädigten Tank um. Außerdem wurde die Ladung des umgestürzten Aufliegers umgeladen. Die Polizei war vor Ort, um die Unfallursache zu ermitteln. Die 21 Einsatzkräfte und 3 Fahrzeuge aus Schopfloch konnten die Einsatzstelle verlassen, nachdem ein weiteres beteiligtes Fahrzeug auf der Fahrspur Richtung Ulm vom Abschleppdienst geborgen war. Der Einsatz war für uns um 10:15 Uhr beendet.